Aktuelle Info

Änderung der Sportstätte und Trainingszeit:

Die Übungsstunden der Abteilungen Fechten und Karate (dienstags 20.00 – 21.30 Uhr)  finden bis auf Weiteres an den gewohnten Wochentagen sowie Zeiten in der Turnhalle der Albert-Schweitzer-Schule in Erkrath, Freiheitstr. 17 – 23 statt, die Übungsstunden der Abteilung Sport für Jedermann finden mittwochs von 20.00 – 21.30 Uhr in der Turnhalle der Bavierschule, Düsselstr. 27. und die Übungsstunden der Frauengymnastik 5 finden in der Aula der Grundschule Falkenstraße statt.

 

Der Übungsbetrieb der Abteilung „Sport u. Spiel Kinder/Jugend“, „Jungen-Turnen“ und "Hip-Hop" findet z. Zt. bis auf weiteres nicht statt.

Fritz-Woite-Pokal: Der Gewinner steht fest

DSCN1771 resizedRudi Weill heißt der diesjährige Gewinner des Fritz-Woite-Wanderpokals. Das gab Jochen Gottschalk als erster Vorsitzender des TuS Erkrath auf der Jahreshauptversammlung am 07.06.2017 bekannt. Mit dem Fritz-Woite-Pokal wird alljährlich ein Mitglied oder eine Abteilung des Vereins für herausragende ehrenamtliche oder sportliche Leistungen geehrt. Im Falle von Rudi Weill begründete der geschäftsführende Vorstand die Wahl mit dessen langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit für die Handballabteilung, in der er sich stark für die Belange der Kinder und Jugendlichen einsetzt und insbesondere deren Wettkampfbetrieb sowie Einzelturniere organisiert.
Auf der Jahreshauptversammlung wurden darüber hinaus weitere TuS-Sportler für ihre langjährige Vereinsmitgliedschaft geehrt. Insgesamt konnte einmal das Ehrenabzeichen für 50-jährige, 11-mal für 40-jährige und dreimal für 25-jährige Mitgliedschaft verliehen.

Finalsieg bei den Turnerinnen

Die Turnerinnen des TuS-Erkrath nahmen am Hans-Fuchs-Pokalwettkampf, einem Wettkampf für Mannschaften der Jahrgänge 2004-2006 teil. Die Turnerinnen Saskia Paeßler, Cara Wünsche, Ronja Widderich, Marla Thielemann, Mara Munnes und Lena Wodniok konnten als Mannschaft einen guten 2. Platz erreichen. Dieser Mannschaftserfolg wurde durch den Finalsieg von Lena Wodniok am Pferdsprung hervorragend ergänzt. Cara Wünsche konnte an diesem Gerät die Silbermedaille gewinnen. Auch am Stufenbarren konnte Cara Wünsche einen sehr guten 2. Platz erreichen.

Unbenannte Anlage 00003

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Turnerinnen, die nur einmal in der Woche trainieren, nahmen am Sommercup, ausgerichtet vom Gerresheimer TV teil. Hier starteten die Jahrgänge 2005-2010.

Beste Turnerin des TuS-Erkrath war Malou Rosen im Jahrgang 2008. Dort errang sie die Silbermedaille. Lucy Cyran wurde in dieser Klasse Fünfte. Paula Fazio musste im Jg. 2010 mit dem undankbaren 4. Platz vorlieb nehmen. Auch Marysol Di Vincenzo rutschte im Jg. 2007 mit dem 4. Platz knapp am Podest vorbei. Nele Weßelowski wurde neunte im Jg. 2006. Im Jg. 2005 u. älter starteten drei Turnerinnen. Marla Thielemann wurde fünfte, Pia Scalabrin belegte Platz 8 und Bianca Hoffmann wurde neunte. Für Mädchen, die nur einmal pro Woche trainieren war es ein schöner Erfolg.

Die jüngsten Turnerinnen Lacey Böckamp, Sarah Stemmler, Paula Fazio und Lilly Stamm turnten beim Mini-Mäuse- Cup der Jahrgänge 2010-2012. Alle konnten gute Plätze im Mittelfeld belegen.

Petra Kern ( Jg. 1959 ) startete auch in diesem Jahr wieder bei den Rheinischen Seniorenmeisterschaften. Dort wurde ein Kürwettkampf, der als Qualifikation zur Deutschen Senioren-Meisterschaft gewertet wurde geturnt. Petra Kern erfüllte die Qualifikationsvorgaben. Somit startet sie bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften die im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes im Juni in Berlin stattfinden.

Der TuS-Erkrath ist dort mit einer neunköpfigen Delegation vertreten und freut sich auf eine schöne Woche mit spannenden Wettkämpfen.

 Unbenannte Anlage 00006

 

Line Dance-Kurs

Die Tanzsportabteilung des TuS Erkrath bietet erneut einen Kurs im Line Dance an.Beim Line Dance handelt es sich um einen Gruppentanz, bei dem die Tänzer in Reihen und Linien vor- und nebeneinander tanzen und für den es anders als beim klassischen Paartanz eines Partners nicht bedarf. Die aus 10 Einheiten bestehende Kursreihe spricht deshalb insbesondere auch interessierte Einzelpersonen an. Sie ist für jede Altersstufe geeignet. Der Kurs beginnt am 09.06.2017 und endet am 29.09.2017. Er findet jeweils freitags von 17.45 – 18.45 Uhr in der Aula der Realschule Erkrath, Karlstr. 7-9, statt (nicht während der Schulferien). Die Kosten betragen für TuS-Mitglieder 50,00 € und für Nichtmitglieder 100,00 €. Wer Lust aufs Mitmachen hat, kann sich zu den Geschäftszeiten in der Geschäftsstelle des TuS Erkrath, per Telefon unter 0211/245566 oder am ersten Übungsabend bei der Kursleiterin Frau Misalla anmelden. 

Karate Do-Erkrath gratuliert Magnus zur Landesmeisterschaft

Mit einem 6:0 im Halbfinale und einem 4:1 Sieg im Finale holte er sich den Titel.

Als amtierender Landesmeister wartet nun am 10. Juni in Erfurt die Deutsche Meisterschaft.

IMG 20170506 WA0001

Handball: C-Jugend Kreisqualifikation

Mit 13 Spielern (Ben R, Josh, Lukas, Daniel, Luis, Luka, Jonas, Julian, Ben J, Jannik, Andreas, Seraphin und Noah) und 2 Trainern (Lutz und Markus) ist der TuS-Erkrath am SA zur C-Jugend Kreisquali an die Rückertstraße nach Düsseldorf gereist. Krankheits- bzw. Verletzungsbedingt fehlten 3 Spieler (Karl, Louis und Florian) und 1 Trainer (Philipp).

Unsere Gegner waren die JSG Haan/ Hilden, HSG Neuss- Düsseldorf I und HSG Neuss-Düsseldorf II.

Die Spannung lag direkt auf dem ersten Spiel gegen die JSG Haan/ Hilden. Wenn hier etwas zu gewinnen sein sollte, dann nur dieses Spiel und auch hier sind wir eher Außenseiter, da die JSG mit der C-Jugend in der letzten Saison eine Liga höher gespielt hat, als unsere C-Jugend vom TuS Erkrath.

Da beide Teams sich nicht wirklich einschätzen konnte, lag direkt zu Beginn eine gewisse Spannung in der Luft. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase konnten wir uns ganz langsam absetzen, unser Vorteil war auch, das wir nie einem Rückstand hinterherlaufen mussten und somit konnte das Team schnell an Sicherheit gewann. Wichtig war auch, das alle 4 Siebenmeter, von unserem Spezialisten sicher verwandelt wurden, so dass wir teilweise mit 4 Toren in Führung lagen. Der Gegner konnte sich selten gegen unsere stabile Abwehr durch setzten, somit Stand nach 30 min ein sicherer Sieg mit 14:11 zu buche. Durch diesen Sieg war eigentlich unser Ziel bereits erreicht und Platz 3 sicher.

Nun kam Spiel 2 gegen die übermächtige HSG Neuss-Düsseldorf II, wobei auch hier teilweise gut gespielt wurde und wir nach 8 Min noch ein 2:2 halten konnten, aber dann nahm der Spielverlauf doch eine drastische Wendung, der Trainer der HSG wechselte seine junge Mannschaft gegen seine älteren erfahreneren Spieler (2te Jahr C) und da waren wir dann körperlich doch stark unterlegen, somit ging das Spiel 24:3 verloren.

In Spiel 3 war der Verlauf von Beginn gegen die HSG Neuss-Düsseldorf I an etwas anderes, da wir nun keine Spannung mehr aufbauen konnten und somit zu keiner Zeit ein vergleichbarer Gegner waren, ging auch dieses Spiel schnell und klar mit 34:7 verloren.

Wichtig für uns alle war, das alle Spieler mindestens 30 min gespielt haben und somit erste Erfahrung auf etwas höherem Niveau sammeln konnten.

Nach der Kreisquali ist vor der HVN- Quali, somit wird dann Ende Juni wieder alles von uns abverlangt. Schauen wir mal, wie wir uns dort schlagen und hoffen wir auf interessante Gegner bei der Auslosung am 11.Juni.

[Bericht: Markus S.]